Klare Favoritensiege am ersten Tag der Deutschen Einzelmeisterschaften

16730190_401694156851045_1624860587011335280_n

Hamburg, 16. Februar 2017. Am Donnerstagmittag wurden die 42. DUCAT Deutsche Einzelmeisterschaften im Sportwerk Hamburg eröffnet. In den A-Feldern spielen 64 Herren und 24 Damen vom 16. bis 19. Februar um die nationalen Titel. Im ersten Spiel des Tages auf dem Vier-Seiten-Glascourt traf der Hamburger Bundesliga-Spieler Rudi Rohrmüller (5/8, Sportwerk Hamburg e.V.) auf Ulrich Seipel (17/32, S.C. Yellow Dot Maintal). Beim 3:0 Erfolg hatte er ebenso wenig Mühe wie in seinem zweiten Spiel am Abend gegen Felix Paal (17/32, Squash-Pointers Gießen). Auch die weiteren Favoriten konnten die ersten beiden Runden schnell und souverän gewinnen. Titelverteidiger Simon Rösner (1, Paderborner SC) gewann gegen Pascal Martin (33/64, 1. SC Karlsruhe) und Jugendnationalspieler Johannes Dehmer-Saelz (17/32, S.C. Yellow Dot Maintal). Vereinskollege Raphael Kandra (2, Paderborner SC) setzte sich gegen André Hübscher (33/64, Squash Cats 1986 Wallau) und Roman Pahl (17/32, Skwosch Frösche Marburg) durch. Simon Rösner trifft am Freitag in der dritten Runde um 13 Uhr auf Sven Lemmermann (9/16, SI Stuttgart), Raphael Kandra spielt gegen Kai Wetzstein (9/16, SC Monopol Frankfurt) und Florian Silbernagl (9/16, SC Monopol Frankfurt) ist der Gegner von Rudi Rohrmüller.

Die Hamburger Nachwuchsspieler Julius Winkler (33/64, Sportwerk Hamburg e.V.) und Julius Benthin (33/64, Sportwerk Hamburg e.V.) starteten mit Sieg und Niederlage in die DEM. Während sich Winkler in fünf Sätzen gegen den Harsefelder Bundesligaspieler Willi Wingelsdorf (17/32, L.A. Squasher Harsefeld-Stade) durchsetzen konnte, musste sich Julius Benthin mit 1:3 Andre Weingerl (17/32, Squash Devils) geschlagen geben. So spielt Benthin bei seiner DEM-Premiere um die Plätze 33 bis 64. Julius Winkler traf in seinem zweiten Match auf den jungen Nationalspieler Lucas Wirths (5/8, Paderborner SC). Er konnte den Paderborner nicht genügend unter Druck verlor klar in drei Sätzen.

Bei den Damen griffen die Top-Spielerinnen am Donnerstagabend in das Turnier ein und erledigten ihre Aufgaben souverän. Sina Wall (1, Paderborner SC) spielte ihr Auftaktmatch gegen Lokalmatadorin Leonie Winkler (9/16, Sportwerk Hamburg e.V.), die in der ersten Runde gegen Susanne Brozio (17/32, SI Stuttgart) siegte, und überzeugte beim 3:0 mit all ihrer Erfahrung. An der Stätte ihres größten Erfolges fuhr Titelverteidigerin Sharon Cyra Sinclair (2, SC Monopol Frankfurt) einen souveränen 3:0-Erfolg gegen Mai-Ly Nguyen (9/16, SC Rhein Neckar) ein. Am Freitag werden ab 13 Uhr die Damen-Viertelfinalspiele nacheinander auf dem Glascourt ausgetragen.

Alle Herren-Ergebnisse: http://bit.ly/2lbX0AE (Link zu Tournamentsoftware)

Alle Damen-Ergebnisse: http://bit.ly/2lbNa1V (Link zu Tournamentsoftware)

Der Eintritt war für alle Squashfans am Donnerstag frei. Für Freitag bis Sonntag gibt es gestaffelte Ticketpreise und Dauerkarten für die Center Court Tribüne sowie die Sitzplätze auf der rechten Seite des Glascourts. Für die Nebencourts und die Galerie am Center Court gibt es Stehplatzkarten. Die Preise liegen zwischen 5 Euro und 17 Euro pro Tag. Die Dauerkarte für die Haupttribüne kostet 35 Euro (18 Euro ermäßigt für Jugendliche bis 16 Jahre).

Alle Informationen gibt es im Internet unter www.squash-dem-2017.de.

Der aktualisierte Zeitplan* der Meisterschaften und des ESCHE-Cup:

Freitag, 17.02.2017

ab 13.00 Uhr:                    3. Runde Herren sowie Platzierungsspiele

ab 13.00 Uhr:                    Viertelfinalspiele der Damen

ab 17.00 Uhr:                    Spielbeginn ESCHE Cup (B-Feld)

ab 17.00 Uhr:                    Viertelfinalspiele der Herren

  1. 21.00 Uhr:                    Spielende

Samstag, 18.02.2017

ab 13.00 Uhr:                     ESCHE Cup (B-Feld)

ab 13.00 Uhr:                    Platzierungsspieler der Damen und Herren

15.00 Uhr:                          1. Halbfinale der Damen

16.00 Uhr:                          1. Halbfinale der Herren

17.00 Uhr:                          2. Halbfinale der Damen

18.00 Uhr:                          2. Halbfinale der Herren

Sonntag, 19.02.2017

10.40 Uhr:                          Finale ESCHE Cup (B-Feld) und Platzierungsspiele

12.00 Uhr:                          Spiel um Platz 3 der Damen

13.00 Uhr:                          Spiel um Platz 3 der Herren

14.00 Uhr:                          Finale der Damen

15.00 Uhr:                          Finale der Herren

anschl. Siegerehrungen                                                                              *Änderungen vorbehalten

 

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar