Simon Rösner im DEM Finale gegen Raphael Kandra

kandra

Im Damenfinale Duell der zweifachen Meisterinnen Wall und Hennes

Hamburg, 18. Februar 2017. Beim Halbfinaltag der 42. DUCAT Deutsche Einzelmeisterschaften erlebten die Zuschauer im ausverkauften Sportwerk Hamburg hochklassigen Squashsport. In den Finalspielen am Sonntag kommt es bei den Herren zur Wiederauflage des letztjährigen Finales zwischen dem zehnfachen Deutschen Meister Simon Rösner (1, Paderborner SC) und Raphael Kandra (, Paderborner SC). Bei den Damen treffen die zweifachen Deutschen Meisterinnen Sina Wall (1, Paderborner SC) und Franziska Hennes (3/4, Paderborner SC) aufeinander. Spielbeginn  ist am Sonntag um 10.40 Uhr mit dem Finale des ESCHE-Cup zwischen Fynn Schuck (Bargteheider SC) und Mark Bleschke (L.A. Squasher Harsefeld-Stade). Anschließend beginnen an 12 Uhr im Stundenrhythmus die kleinen Finals der Damen und Herren und anschließend starten die DEM-Finalspiele.

Im ersten Damenfinale setzte sich Sina Wall gegen Ramona Bauer (9/16, SC Deisenhofen) in drei Sätzen durch. Nur im zweiten Durchgang musste Wall etwas mehr kämpfen, um den Sieg einzufahren. „Ich hatte das Spiel gut im Griff, nur den zweiten Satz bin ich etwas zu locker angegangen“, sagte Sina Wall im Anschluss. Nach ihren Titelerfolgen 2011 und 2015 hat sie ihre Chance auf den dritten Titel gewahrt. Dies gilt auch für die Titelträgerin Franziska Hennes (2013/2014, 3/4 Paderborner SC). Sie schlug im zweiten Halbfinale Titelverteidigerin Sharon Cyra Sinclair (2, SC Monopol Frankfurt). „Nach dem letzten Jahr bin ich sehr glücklich, dass mir die Revanche im Halbfinale gelungen ist“, sagte die strahlende Siegerin, die in dieser Saison auch bereits drei Mal bei Deutschen Ranglistenturnieren im Finale unterlagen war. Den ersten Satz gewann Hennes schnell mit 11:4, bevor Sinclair zu ihrer Spielstärke fand und den zweiten Satz mit 11:7 für sich entschied. Doch Hennes war an diesem Tag präsenter und gewann am Ende mit 3:1.

12 Uhr Spiel um Platz 3:                Ramona Bauer : Sharon Cyra Sinclair

14 Uhr Spiel Damen-Finale:        Sina Wall : Franziska Hennes

Bei den Herren ist Simon Rösner (1, Paderborner SC) weiter auf Kurs seines elften Deutschen Einzeltitels in Folge. Im Halbfinale behielt er mit 3:0 die Oberhand gegen Tim Weber (3/4, Black & White RC Worms), der ein sehr gutes Spiel lieferte, aber Rösner war immer in der Lage den entscheidenden Schritt und Schlag mehr zu machen. „Die DEM ist das jedes Jahr eigentlich da schwerste Turnier für mich. Der Erwartungsdruck ist groß und gegen die nationale Konkurrenz ist es definitiv kein Selbstläufer. Da muss ich in jedes Spiel hochkonzentriert gehen“, sagte Rösner.

Im ersten Herren-Halbfinale des Tages entwickelte sich zwischen Raphael Kandra (2, Paderborner SC) und Jens Schoor (3/4, Black & White RC Worms) vor allen Dingen in den ersten beiden Sätzen ein enges Spiel. Kandra musste im ersten Satz eine 1:7 Rückstand aufholen, bevor nach dem ersten Ausgleich beim 9:9 im Tie-Break den Satz mit 15:13 gewinnen konnte. Auch im zweiten Satz musste er schnell einem Rückstand hinterherlaufen, den er dieses Mal nicht mehr einholen konnte (8:11). Doch dann hatte der Deutsche Vizemeister 2016 das Spiel besser im Griff und konnte die Durchgänge drei und vier deutlicher für sich gestalten (11:3, 11:6)

13 Uhr Spiel um Platz 3:                Tim Weber: Jens Schoor

15 Uhr Spiel Herren-Finale:        Simon Rösner : Raphael Kandra

anschl. Siegerehrungen

Der DEM-Bronzemedaillengewinner 2016 Rudi Rohrmüller (5/8, Sportwerk Hamburg e.V.) verlor in den Platzierungsspielen heute gegen Carsten Schoor (5/8, Black & White Worms) in fünf Sätzen und spielt am Sonntag gegen Patrick Gäßler (9/16, SI Stuttgart).

Die Hamburger Nachwuchsspieler Julius Winkler und Julius Benthin (beide Sportwerk Hamburg e.V.) spielen um den 21. Platz gegen Christian Wucher (Sportwerk Hamburg e.V.) bzw. um den 35. Platz gegen Paul Wingelsdorf (L.A. Squasher Harsefeld-Stade). Jaqueline Lewerentz (9/16, SC Altona) spielt gegen Janina Bein (9/16, Skwosch Frösche Marburg) um den 13. Platz. Während Leonie Winkler (9/16, Sportwerk Hamburg e.V.) gegen Larissa Scholl (9/16, 1. SC Karlsruhe)um Platz 15 und Merle Winkler (17/32, Sportwerk Hamburg e.V.) um Platz 19 gegen Saskia Knobling (17/32, SI Stuttgart) spielen.

Alle Herren-Ergebnisse: http://bit.ly/2lbX0AE (Link zu Tournamentsoftware)

Alle Damen-Ergebnisse: http://bit.ly/2lbNa1V (Link zu Tournamentsoftware)

Esche-Cup Ergebnisse: http://bit.ly/2luH3b1 (Link zu Tournamentsoftware)

Alle Informationen gibt es im Internet unter www.squash-dem-2017.de.

Der Zeitplan* der Meisterschaften und des ESCHE Cup:

Sonntag, 19.02.2017

10.40 Uhr:                          Finale ESCHE Cup (B-Feld) und Platzierungsspiele

12.00 Uhr:                          Spiel um Platz 3 der Damen

13.00 Uhr:                          Spiel um Platz 3 der Herren

14.00 Uhr:                          Finale der Damen

15.00 Uhr:                          Finale der Herren

anschl. Siegerehrungen

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar